Aktuelles   |   Anmeldung   |   Formulare   |   Impressum   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Intranet   |   Suche
Staatliche Wirtschaftsschule Coburg
Schulstraße 7
96450 Coburg
Tel. 09561 89-5500
Fax 09561 89-5509
sekretariat@ws.coburg.de
IBAN: DE75 7835 0000 0000 3101 85
SWIFT-BIC: BYLADEM1COB

Qualitätsmanagement an beruflichen Schulen
„Mehr Bildungsqualität stellt keinen Selbstzweck dar“, diesen Appell richtete der damalige Kultusminister Ludwig Spaenle bereits im Jahr 2009 an die Schulleiter*innen der beruflichen Schulen in Bayern. 
QmbS stellt sich dieser Aufgabe. QmbS steht für „Qualitätsmanagement an beruflichen Schulen“ und dient als Instrument zur Sicherung der Qualität an den Beruflichen Schulen in Bayern. Ziel ist die nachhaltige und systematische Schulentwicklung mit einer dauerhaften Verbesserung der Unterrichtsqualität bei gleichzeitiger Stärkung der Selbstbestimmung und Eigenverantwortung der Schulen.
QmbS an der Wirtschaftsschule Coburg 
Unsere Schule fühlt sich seit über 10 Jahren einer nachhaltigen und systematischen Schulentwicklung verpflichtet.
In den Jahren 2009 und 2014 wurde an der Wirtschaftsschule Coburg auch bereits eine externe Evaluation durch ein speziell ausgebildetes Expertenteam durchgeführt. Ziel einer solchen externen Evaluation ist es – ähnlich wie in der Wirtschaft – Qualitätsstandards zu formulieren und zu hinterfragen. Jede Schule, jeder einzelne Lehrer muss daran interessiert sein, dass die schulische Arbeit möglichst wirkungsvoll ist, d. h. dass jede/r Schüler*in möglichst optimal gefördert wird und dem Leistungsvermögen entsprechend gute Ergebnisse erzielt.
Die Ergebnisse der beiden bisherigen externen Evaluationen waren stets mehr als erfreulich: Die Anforderungen wurden in sämtlichen Kriterien erfüllt, ausgeprägte Schwächen konnten nicht festgestellt werden. Doch der Prozess der Qualitätssicherung ist fortwährend und so gilt es jedes Jahr aufs Neue, vorhandene Stärken zu sichern und Verbesserungspotentiale zu erkennen.
Hierzu entwickelt das QmbS-Team in Zusammenarbeit mit Schulleitung und Kollegium alljährlich Ziel- und Handlungsvereinbarungen, die sich im Schulentwicklungsprogramm (SEP) wiederfinden.
In regelmäßigen und öffentlichen Sitzungen des QmbS-Teams wird der Schulentwicklungsprozess koordiniert. Die Festlegung von Meilensteinen gewährleistet, dass die geplanten Maßnahmen im vorgesehenen Zeitraum und aufeinander abgestimmt durchgeführt werden. Informationen des Kollegiums erfolgen über das schulinterne Netz, Konferenzen, Fachbetreuer-Sitzungen oder Sitzungen der Fachschaften sowie über stetig aktualisierte Aushänge am QmbS-Brett.
Viele Zielvereinbarungen wurden in den vergangenen Jahren bereits umgesetzt, von der gemeinsamen Erstellung didaktischer Jahrespläne bis hin zur Förderung der Lesekompetenz in den 7. und 8. Jahrgangsstufen, um nur einige Beispiele zu nennen.
QmbS aktuell
Im Schuljahr 2019/20 stehen neben vielen anderen Themen die dauerhafte Einführung eines Projekttags sowie die Neukonzeption des Übertrittsverfahrens für die geplante 6. Jahrgangsstufe im Mittelpunkt des Schulentwicklungsprozesses.
Für das im aktuellen SEP formulierte Ziel Wir schaffen eine angenehme Lernumgebung ist zu Beginn des Jahres 2020 eine interne Evaluation geplant. Mittels einer Schülerbefragung soll überprüft werden, inwieweit die für dieses Ziel geplanten Maßnahmen durchgeführt wurden und zielführend waren.
Vom 25. bis 27. März 2020 wird sich dann ein externes Evaluationsteam mittels Datenanalyse, Befragungen, Gesprächen und Unterrichtsbesuchen wieder ein objektives Bild von unserer Schule machen.
Dass sich die Wirtschaftsschule Coburg auf dem richtigen Weg befindet, gerüstet ist für zukünftige Aufgaben und die Arbeit von Betroffenen und Außenstehenden gleichermaßen geschätzt wird, kann dann hoffentlich wieder bestätigt werden.
Christoph Gradl, QmbS-Beauftragter
Stand: Januar 2020