Aktuelles   |   Anmeldung   |   Formulare   |   Impressum   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Intranet   |   Suche
Staatliche Wirtschaftsschule Coburg
Schulstraße 7
96450 Coburg
Tel. 09561 89-5500
Fax 09561 89-5509
sekretariat@ws.coburg.de
IBAN: DE75 7835 0000 0000 3101 85
SWIFT-BIC: BYLADEM1COB

Aktuelles

Eeeendlich wieder - UNSER Schulfest

Nach zwei Jahren Abstinenz konnte am 27. Juli endlich wieder unser traditionelles Schulfest stattfinden.

Der Mittwoch in der letzten Schulwoche ist ein fester Termin, den gerne auch ehemalige Schüler und Kollegen nutzen, um "ihrer alten WS" mal wieder einen Besuch abzustatten.

Natürlich waren auch die Familien unserer aktuellen Schüler und die Nachbarn der Schule herzlich eingeladen.

Unsere Schulleiterin Martina Borcherding begrüßte die zahlreichen Gäste und bot einen kleinen Rückblick auf das vergangene Schuljahr und die stattgefundenen Projekte.

In diesem Zusammenhang musste sie auch die sehr engagierte Vorsitzende des Elterbeirats, Frau Stefanie Hofmann, verabschieden.

Frau Hofmann war viele Jahre Mitglied des Elternbeirats und hat in diesem Amt sowohl als Ansprechpartnerin für elterliche Belange, als auch zur Unterstützung der Schule und des Fördervereins bei schulischen Aktivitäten gewirkt.

Da ihre Tochter Darleen zu unseren diesjährigen Absolventen gehört, scheidet Frau Hofmann aus dem Elternbeirat aus. 

Frau Borcherding bedankte sich bei ihr mit einem Blumenstrauß für ihr Engagement und die gute Zusammenarbeit.

Zum Schuljahresrückblick zählte natürlich auch die Ehrung der Klassenbesten, die Übergabe der KMK-Fremdsprachenzertifikate, die Ehrung der Teilnehmer an der Broadstairs-Sprachreise und die Verkündung der Sieger des Vorlesewettbewerbs. 

Unsere ehemaliger Sportlehrer Peter Gutwasser überreichte den Siegern des "Peter-Gutwasser-Cups" den frisch gravierten Wanderpokal und lobte das tolle Zusammenspiel der 10c beim Fußball-Cup am Montag.

Natürlich gab es auch wieder viele verschiedene Attraktionen, die unsere Klassen vorbereitet hatten. Dazu gehörten eine Fotobox, die Vorführung eines selbst gedrehten Films, Henna-Tattoos, Bobby-Car-Rennen, Torwandschießen, Verkauf von selbst abgefüllten Backmischungen, selbsthergestelltem Obstsalat und leckere Cocktails.

Abgerundet wurde die Veranstaltung vom Elternbeirat, der zusammen mit fleißigen Helfern aus dem Kollegium weitere kulinarische Köstlichkeiten und Getränke verkauft hat. Der Förderverein wird mit den Einnahmen unseren Schülern sicher etwas Gutes tun. 

Alles in allem war es wieder ein gelungenes Schulfest. Wir können es noch. ;-)


 

Abschlussfeier 2022

Nachdem wir unsere Absolventen der letzten zwei Jahre unter besonderen Umständen verabschieden mussten, durfte die diesjährige Abschlussfeier wieder im gebührenden Rahmen durchgeführt werden. 

Schulleiterin Frau OStDin Martina Borcherding gratulierte den insgesamt 45 AbsolventInnen zum erfolgreichen Abschluss und wünschte ihnen viel Erfolg und Glück auf all ihren zukünftigen Wegen.

 

Frau Andrea Lunkenbein-Geck erinnerte im Namen des Elternbeirates daran, dass die SchülerInnen das alles trotz Lockdowns, Schulschließungen, Homeschooling, Quarantäne- und Abstandsregelungen, ausgefallener Klassenfahrten usw. geschafft haben.

Sie dankte dem Kollegium der Wirtschaftsschule für das überdurchschnittliche Engagement, die Geduld und die geleistete Arbeit.

Im Anschluss ehrte Frau Borcherding unsere Prüfungs- und Jahrgangsbesten. Zusammen mit dem dritten Bürgermeister der Stadt Coburg, Can Aydin, überreichte sie den SchülerInnen für die besonderen Leistungen eine Geldprämie im Namen des Fördervereins. 

Jonas Hümmer räumte gleich dreifach ab, er war Bester der Klasse 10a und hatte die besten Prüfungsergebnisse in BSK und in Mathe. John Haring war Klassenbester der 10b, Milena Juliao war Klassenbeste der 11c und schrieb die beste Prüfungsarbeit in Englisch, Julia Müller schrieb die beste Arbeit in Deutsch und Maximilian Kißner legte die beste Prüfung in Übungsunternehmen ab.

Natürlich liesen auch die drei Klassen ihre Schulzeit mit einer kleinen Rede Revue passieren und die Klassenleiterinnen richteten ein paar Worte an die AbsolventInnen und ihre Gäste. Es war die Rede von einem Griff in eine "Jelly-Bean"-Tüte, die viele unterschiedliche Geschmacksrichtungen zu bieten hatte und ein weißes Blatt Papier, das mit bunten, hellen und dunklen Farben gefüllt wurde.

Musikalisch untermalt wurde die Feierstunde von unserem Dekanatskantor Marius Popp. Zum Schluss liesen die AbsolventInnen, ihre Eltern, die Gäste und das Kollegium der Wirtschaftsschule die Feier bei einem kleinen Sektempfang ausklingen.


 

Arazhul und Benx an der Wirtschaftsschule – neuer Lesewagen zur Stärkung der Lesekompetenz

Lesen ist eine der wichtigsten Fähigkeiten des Lebens. Wer Texte verstehen möchte, muss Lesestrategien kennen und sicher anwenden können. Aus diesem Grund wird an der Staatlichen Wirtschaftsschule Coburg das Lesen durch verschiedene Leseprojekte in den Jahrgangsstufen 6 bis 8 gefördert.

Hierzu wurden von der Schule in den vergangenen Jahren drei Lesewägen angeschafft und mit Büchern und Zeitschriften ausgestattet, die für die entsprechende Jahrgangsstufe geeignet sind. Mit Einführung der 6. Jahrgangsstufe im vergangenen Schuljahr reichten die vorhandenen Lesewägen nicht mehr aus, um in allen Klassen die entsprechenden Projekte umsetzen zu können. Deshalb wurde zu Beginn dieses Schuljahres mit finanzieller Unterstützung des Fördervereins ein weiterer Lesewagen und Bücher im Wert von 500 € angeschafft.

Vor allem unsere jüngsten Wirtschaftsschüler freuen sich sehr darüber, da sich unter den Neuanschaffungen nicht nur Mangas, Comics und die Bücher zu bekannten Serien, sondern auch die Neuerscheinungen ihrer YouTube-Stars wie Benx und Arazhul befinden. Bei solch einer großen Auswahl an Büchern ist für jeden Geschmack etwas dabei und die dazugehörigen Leseaufträge werden seither sehr gerne und bereitwillig von den Schülern bearbeitet.

Stefanie Bartsch
 


 

Ein Eimer voll Selbstvertrauen

Am 25.01.2022 durften die Klassen 10a und 10b an der Aktion „Europas stärkste Schulklasse“ der österreichischen Initiative „Learn4Life“ teilnehmen. Dafür besuchten sie für eine Schulstunde den Online-Vortrag von Christian Bischoff „Mach den positiven Unterschied!“. Christian Bischoff ist bekannt als Redner und Persönlichkeitstrainer. Früher war er Profibasketballer in der NBA und später u.a. auch Trainer der „Brose Baskets“ in Bamberg.

Zu Beginn seines Vortrages geht es darum, das Selbstvertrauen der SchülerInnen zu stärken. Die allererste Voraussetzung ist Christian Bischoff zufolge die Selbstannahme. Nur mit der Einstellung „Ich bin gut so, wie ich bin“ kann man seinen Selbstwert steigern und damit ganz viel Selbstvertrauen tanken. Herr Bischoff nutzt für die Darstellung einen echten roten Plastikeimer, in den einerseits kellenweise Selbstvertrauen hineingeschöpft werden kann, den man aber durch negative Gedanken wie „Ich schaff‘ das nicht!“ auch leert. 

Der zweite Schritt ist das Finden der eigenen Ziele. Mit der Frage „Was will ich wirklich(!) aus meinem Leben machen?“ kann z.B. der Sinn der anstehenden Abschlussprüfung klarer werden. Herr Bischoff erzählt hierzu aus seiner eigenen beeindruckenden Lebensgeschichte, wo er häufig ungewöhnliche und risikoreiche Entscheidungen traf, weil er „seinem Herzen folgen“ musste, um wirklich das zu erreichen, was ihm wichtig war – und das fordert er eindringlich von seinem Publikum.
Aber wer sein Ziel wirklich von ganzem Herzen erreichen möchte, braucht als letzten und wichtigsten Baustein noch die notwendige Disziplin und Konsequenz. Täglich zehn Minuten intensives Arbeiten an dem vorgenommenen Ziel reichen, um nach wenigen Wochen bereits erste Erfolge erzielen zu können, davon ist Christian Bischoff überzeugt.

Den SchülerInnen wurde ein intensiver Vortrag geboten von einem, der es geschafft hat, und dessen Lebenshilfe deshalb sehr authentisch wirkt. Vielleicht setzen die Schülerinnen Herrn Bischoffs Ratschläge wirklich um – sie klingen doch eigentlich einfach …

Ralf Gutgesell & Claudia Zehner


 

Klein aber fein

Am letzten Schultag eines wiedermal verrückten Schuljahres verabschiedeten wir feierlich unsere Absolventen an der BS II.

53 SchülerInnen haben es trotz Lockdown, Homeschooling und Klassenteilungen geschafft, die Mittlere-Reife-Prüfung an der Staatlichen Wirtschaftsschule Coburg erfolgreich abzulegen.

Frau OStDin Martina Borcherding betont in ihrer Rede, dass die Prüfungen nicht leichter als in den Vorjahren waren. Ihr habt keinen "Corona-Abschluss", ihr habt euch - ganz im Gegenteil - mit viel Eigeninitiative, Selbstständigkeit und Selbstmotivation diesen Abschluss erarbeitet, vielleicht erkämpft, und auf alle Fälle verdient.

Im Rahmen der Abschlussfeier für die Klasse 10b verabschiedete Frau Borcherding auch die langjährige Elternsprecherin Sandra Scharf und bedankte sich ausdrücklich für die tatkräftige Unterstützung. 

 

Natürlich wurden auch die Jahrgangs- und Prüfungsbesten geehrt.

Frau Borcherding gratulierte (v.l.n.r.) Filipp Böhm zur besten Arbeit in Englisch; Viktoria Goldhorn zur Jahrgangsbesten ihrer Klasse, zu den besten Arbeiten in Mathematik und in BSK; Ida Lohrenz zur Jahrgangsbesten ihrer Klasse; Katy Derr zur Jahrgangsbesten ihrer Klasse und zur besten Arbeit in Mathematik; David Hoffmann zum Jahrgangsbesten seiner Klasse und (nicht im Bild) Adrian Geist zur besten Deutsch-Arbeit und Aaliyah Weidner zur besten Arbeit in Übungsunternehmen. 

 

Nach der Ehrung und der Reden der Schüler und ihrer Klassenleiter haben die Absolventen ihre Zeugnisse in Empfang genommen. Viele Schüler & Eltern bedankten sich in den abschließenden Gesprächen und lobten die familiäre Atmosphäre an der Wirtschaftsschule.